Stirnlampen Test

Stirnlampen Ratgeber: Licht für jeden Blickwinkel

Stirnlampen im TestModerne LED Technik und leistungsfähige Akkus mit geringem Gewicht sorgen dafür, dass die Stirnlampe heute in vielen Bereichen Sicherheit bietet. Eine Stirnlampe, auch Kopflampe oder Headlight genannt, leuchtet den Bereich aus, welcher von der Sicht des Trägers erfasst wird. Der Vergleich soll zeigen, welche Modelle sich für welche Anwender eignen und worauf es beim Kauf ankommt. Verschiedene Stirnlampen Tests die man im Internet findet können auch hilfreich bei der Suche nach der richtigen Kopflampe sein.

 

 

Was ist eine Stirnlampe

Stirnlampen galten lange als Werkzeug für Grubenarbeitern und Bergleute, welche in dunklen Schächten neben klarer Sicht auch zwei freie Hände benötigten. Die modernen, leichten Stirnlampen zeichnen sich durch ein geringes Gewicht und einen guten Tragekomfort aus, sodass die Nutzung auch bei Normalverbrauchern beliebt ist. Kopflampen bestehen aus einer Leuchteinheit, einem Kopfband und einem Akku, der sich entweder direkt im Modul mit der Leuchte vereint oder separat am Hinterkopf befindet. Der Vorteil liegt darin, dass der Lichtkegel jeder Kopfbewegung folgt und beide Hände frei blieben, was die Stirnlampe zum idealen Begleiter bei verschiedenen Sportarten und Hobbys macht. Als einziger Nachteil im Vergleich zeigt sich, dass die Stirnlampe anfangs etwas ungewohnt ist – Ein Fakt, an den sich die Nutzer nach einigen Anwendungen gewöhnen.

 

Für wen eignen sich Stirnlampen?

 

Stirnlampen für Jogger

Beim Joggen in der Stadt gibt es nur selten Wege, welche nicht mit Radfahrern geteilt oder vom Autoverkehr gekreuzt werden. Mit einer Stirnlampe bietet sich Joggern die Möglichkeit, die eigene Sichtbarkeit gegenüber Verkehrsteilnehmern zu erhöhen. Auch das eigene Sichtfeld wird ausgeleuchtet, was auf dunklen Pfaden an Waldrändern oder auf Feldwegen Hindernisse offenbart. Eine normale Taschenlampe ist beim Joggen ungeeignet, da beide Hände bewegt werden und der Lichtkegel dadurch kaum zu zentrieren ist. Eine hohe Leuchtkraft und ein weites Sichtfeld sind beim Joggen sehr wichtig. Der Akku sollte so ausgelegt sein, dass er die Länge einer üblichen Tour durchhält. Das Kopfband muss gut sitzen, da die Bewegung den Sitz sonst auf die Probe stellt, was sich beim Vergleich vor allem beim Tragen auf einer Kopfbedeckung als Anforderung entpuppte.

Die Stirnlampe als Lichtersatz fürs Fahrrad?

Vor allem im Wald bietet ein Headlight eine sehr gute Möglichkeit der zusätzlichen Ausleuchtung. Ein Stirnlampen Fahrrad Test im Internet hat gezeigt, dass im Vergleich zur fest verbauten Lampe am Lenker, das Headlight immer dort leuchtet, wo man etwas sehen möchte, was zum Beispiel an Kreuzungen von Vorteil sein kann. Um Fahrbahn und den Blick auszuleuchten, empfiehlt sich im dunklen Wald oder auf einem Feldweg die Zusatzbeleuchtung durch eine Stirnlampe. Ein weiter, großer Lichtkegel begünstigen die Fahrt enorm. Wichtig ist allerdings, dass man bei einem hellen Headlight andere Verkehrsteilnehmer nicht aus zu geringer Entfernung ansieht, da diese sonst geblendet werden. Laut StVZO sind Headlights als Beleuchtung für das Fahrrad leider nicht geeignet.

Die passende Kopflampe für Wanderer

Beim Wandern führt der Weg oft durch unwegsames Gelände, welches in den dunklen Jahreszeiten oder bei eintretender Dämmerung vor allem auf Gebirgswegen zum Verhängnis werden kann. Die Stirnlampe schafft dabei Abhilfe und ermöglicht zudem, dass der Wanderstock in der Hand bleibt und eine Karte, mit beiden Händen gehalten, auch bei Dunkelheit gut lesbar ist. Im Vergleich zum Joggen haben Stirnlampe Tests beim Wandern gezeigt, dass die Leuchtintensität aufgrund der geringeren Geschwindigkeit kürzer sein kann, ohne dass es zu Einschränkungen kommt. Höhe Anforderungen gibt es im Bereich der Akkukapazität. Bei intensiven Outdoor Aufenthalten mit tagelangen Wanderungen, ist jede Stunde mehr Akkuleistung ein wahrer Segen, da die Möglichkeiten den Akku bei Zwischenstopps in Hütten aufzuladen, nicht immer gegeben sind.

Camping mit dem Headlight

Beim Camping in der Natur oder auf dem Zeltplatz besteht meist die Möglichkeit, den Aufenthalt mit einem Lagerfeuer uriger zu gestalten und für etwas Licht zu sorgen. Beim Weg in das Zelt, dem Lesen oder dem Planen der nächsten Tagesroute bietet das Headlight eine notwendige Verbesserung der Sichtverhältnisse. Im Camping Stirnlampen Tests die im Netz zu finden sind zeigen sich hohe Anforderungen an die Akkulaufzeit. Ein besonders weiter Leuchtkegel oder außerordentliche Leuchtleistungen sind kaum erforderlich. Wichtig ist, dass die Stirnlampe einfach aufgesetzt werden kann und durch Dimmbarkeit an die entsprechende Situation anzupassen ist, sodass das Ausleuchten des Zeltes keine Lichtershow für die umliegenden Camper bietet.

Stirnlampe und Angeln bei Nacht

Viele Fische beißen erst bei Dämmerung oder in der Nacht. Der Stirnlampen TestStirnlampe Check beim Angeln hat gezeigt, dass beim abhaken der Fische, dem Bestücken des Hakens mit Ködern oder beim Drill eines Karpfens beide Hände benötigt werden. Beim Ansitzangeln kommt es zu ähnlichen Anforderungen wie beim Camping, da viel Zeit im Zelt verbracht wird und oft ein gutes Buch genutzt wird, um die Wartezeit zu verkürzen, bis der Bissanzeiger anschlägt. Neben der Dimmbarkeit des Lichtes sollte die Stirnlampe für das Angeln auf eine rote Lichtfarbe umgestellt werden können., Rotes Licht ist für Fische kaum sichtbar und hat dadurch keine aufschreckende Wirkung. In Tests hat sich zudem gezeigt, dass viele Angler es bevorzugen, wenn ein dezentes Licht für Personen am anderen Ufer nicht jeden Bewegungsablauf und jeden Handgriff offenbart.

 

Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Wie unterschiedliche Stirnlampen Vergleiche in den verschiedenen Anwenderprofilen gezeigt hat, sind die Anforderungen an eine Kopflampe recht unterschiedlich. Das Angebot deckt dabei viele Möglichkeiten ab. Oft gibt es zudem Modelle, welche viele Eigenschaften unterstützen.

Leuchtkraft und Leuchtweite

Die Leuchtkraft sollte vor allem beim Joggen und Fahrradfahren sehr hoch ausfallen, der Lichtkegel ein weites Feld beleuchten. Angaben rund um Lux und Lumen sind mit Vorsicht zu genießen. Wichtig ist es, dass ein Hersteller angibt, auf welcher Weite welche Leuchtkraft entfaltet wird. Zudem ist es wichtig, wie gut das Licht im Inneren des Lampengehäuses in Richtung des Sichtfeldes gespiegelt und gebündelt wird. Die maximale Lichtstärke sollte für den direkten Stirnlampen Vergleich also immer mit der maximalen Leuchtweite gleichgesetzt werden.

Akkukapazität

Bei der Akkukapazität scheiden sich die Geister selten: Mehr Leistung ist in jedem Nutzungsbereich gewünscht und sinnvoll. Bei der Suche nach der Stirnlampe mit genug Kapazität sollte die Aufmerksamkeit auf die Leuchtdauer gerichtet sein. Ein im Internet verfügbarer Stirnlampe Test hat gezeigt, dass herstellerspezifische Konzepte im Bezug auf Leuchtmittel und Abstrahlwinkel für eine unterschiedliche Ausbeute sorgen. Wichtig ist der Vergleich der Angaben zur Leuchtdauer auf einer bestimmten Helligkeitsstufe.

Aufladbare Akkus empfehlen sich im Rahmen der Nachhaltigkeit. Modelle, welche sich per USB oder Handy-Ladegerät aufladen lassen, sind am praktischsten.

Leuchtmodi und Dimmbarkeit

Wichtiger als die Lichtfarben ist die Dimmbarkeit des Lichtes. Beim Joggen in der Stadt herrscht schließlich oft so viel Licht, dass es nicht nötig ist, einen Hochleistungsscheinwerfer auf dem Kopf zu tragen. Ein Licht im Blinkmodus erhöht die Sichtbarkeit im Stadtverkehr und eignet sich bereits gut. Führt der Weg durch dunkle Passagen, Wälder oder Feldwege, kann die Lichtleistung wieder verstärkt werden. Verschiedene Lichtfarben spielen vor allem für die Energieersparnis eine Rolle, verringern allerdings oft die Ausleuchtung. Positive Effekte zeigen blaue Lichtfarben, da diese die Bildung des Schlafhormons Melatonin unterdrücken, was beim abendliche Joggen nach der Arbeit durchaus für einen guten Start bei einer müden Grundstimmung sorgen kann. Rotes Licht eignet sich für das Nachtangeln, da es keine Scheuchwirkung zeigt. Möchtest du einen Stirnlampen Test auf Youtube anschauen: Hier Klicken

Kopfband

Stirnlampen TestStirnlampen Band besteht aus einem flexiblen atmungsaktiven Material. An den Rändern ist es so verarbeitet, dass es nicht auf der Haut reibt. Bei sportlichen Aktivitäten, zeigte sich in verschiedenen Tests im Netz, dass atmungsaktive Stoffe besser geeignet sind, da sich durch diese bedeutend weniger Schweiß bildet und das Tragegefühl nicht beeinträchtigt wird. Das Kopfband sollte stufenlos feststellbar sein, sodass für jeden Kopf das passende Maß gefunden wird.

Was sagt die Stiftung Warentest, gibt es einen Stirnlampen Test?

Ja, bei der Stiftung Warentest gibt es eine Stirnlampen Test  (Test vom 10/2014). Um den Stirnlampen Test zu finden, googlen Sie einfach nach: „Stiftung Warentest Stirnlampen Test“.

 

Fazit:

Wer eine gute Stirnlampe sucht, kann mit dem modernen Angebot in den meisten Fällen gute bis sehr gute Modelle finden. Die Suche nach einem Stirnlampe Testsieger hat gezeigt, dass die Preisspanne von Alltagsmodellen bis zu High-End Modellen groß ist. Wer viele Tage in freier Natur Wandern und Campen möchte, sollte sich ein entsprechend hochwertiges Modell mit guter Verarbeitung, einem wasserdichten Gehäuse und einem leistungsstarken Akku suchen, der im Idealfall getauscht werden kann. 

 

Tipp: Ein Stirnlampen Test hilft weiter

Im großen und ganzen ist zu sagen das ein Stirnlampen Test von dem es im Netz eine Vielzahl zu finden gibt oftmals hilfreich bei der Kaufentscheidung sein kann. Denn ein Stirnlampen Test gibt dir schnell die Möglichkeit die Unterschiedlichen Kopflampen miteinander zu vergleichen um dich so über verschiedenen Details zu informieren um letztlich die richtige Kaufentscheidung treffen zu können.